Ausflugsschiffe

Zu wenig Wasser in der Elbe: Magdeburgs Weiße Flotte kann nicht mehr auf dem Fluss fahren

In der Magdeburger Elbe herrscht Ebbe. Der Pegel ist derzeit so niedrig, dass die Ausflugsschiffe der Weißen Flotte auf den Mittellandkanal ausweichen müssen.

Von Ivar Lüthe Aktualisiert: 29.07.2022, 12:51
Erneut müssen die Ausflugsschiffe der Weißen Flotte Magdeburg wegen des Niedrigwassers in der Elbe vom oberen Vorhafen des Schiffshebewerkes Rothensee aus ablegen.
Erneut müssen die Ausflugsschiffe der Weißen Flotte Magdeburg wegen des Niedrigwassers in der Elbe vom oberen Vorhafen des Schiffshebewerkes Rothensee aus ablegen. Foto: Uli Lücke

Magdeburg - Ebbe in der Magdeburger Elbe: Der Pegel an der Strombrücke ist schon wieder deutlich gesunken und pendelt auch in den nächsten Tagen lediglich um die 50-Zentimeter-Marke herum. Die Weiße Flotte musste wieder auf den Mittellandkanal ausweichen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >> REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.