Demonstration

2000 Menschen protestieren in Magdeburg gegen Energiepreise und Ukraine-Krieg

In Magdeburg demonstrierten am Montagabend wieder zahlreiche Menschen gegen die hohen Energiekosten, den Ukraine-Krieg und die Politik der Bundesregierung. Laut Polizei beteiligten sich an der Kundgebung über 2000 Menschen.

Aktualisiert: 13.09.2022, 08:33
In Magdeburg demonstrieren am Montagabend wieder zahlreiche Menschen gegen die hohen Energiepreise und die Politik der Bundesregierung.
In Magdeburg demonstrieren am Montagabend wieder zahlreiche Menschen gegen die hohen Energiepreise und die Politik der Bundesregierung. Foto: Thomas Schulz

Magdeburg/DUR - In Magdeburg demonstrieren am Montagabend wieder zahlreiche Menschen gegen die hohen Energiepreise und die Politik der Bundesregierung. Laut Polizei protestierten weitaus über 2000 Menschen auf den Straßen der Landeshauptstadt. Auch der Ukraine-Krieg war Thema der Demo.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.