1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Magdeburg
  6. >
  7. Illegales Rennen in Magdeburg: Polizei stoppt Raser - Führerscheine weg

Durch die Stadt gerastPolizei Magdeburg stoppt illegales Autorennen

Am späten Freitagabend hat die Polizei in Magdeburg ein illegales Renne zweier Autofahrer gestoppt. Beide Fahrer sind nun erst einmal den Führerschein los.

31.12.2022, 13:35
In Magdeburg hat die Polizei am Freitagabend ein illegales Rennen zweier Autofahrer beendet
In Magdeburg hat die Polizei am Freitagabend ein illegales Rennen zweier Autofahrer beendet Foto: Jonas Güttler/dpa/Symbolbild

Magdeburg/DUR/slo – In Magdeburg hat die Polizei am Freitagabend ein illegales Rennen zweier Autofahrer beendet. Wie die Beamten mitteilten, entdeckte eine Streife kurz vor Mitternacht einen Audi und einen Mercedes, die mit hohem Tempo über die Lübecker Straße rasten.

Beide fuhren viel zu schnell, teils nebeneinander und über Sperrflächen und mit viel zu wenig Abstand. Am Neustädter Friedhof konnte die Polizei den 45 Jahre alten Audi-Fahrer stoppen. Der 28 Jahre alte Fahrer des Mercedes raste zunächst weiter und konnte schließlich am Neustädter Bahnhof angehalten werden.

Wie sich herausstellte, waren beide Fahrzeuge aufgrund von Mängeln und baulichen Veränderungen nicht mehr zuglassen. Zudem stellten die Beamten die Führerscheide der beiden Fahrer sicher. Beide müssen sich nun in einem Ermittlungsverfahren wegen eines Verbotenen Kraftfahrzeugrennens verantworten.