Evakuierung

Polizeihubschrauber unterstützt: Großbrand in Magdeburg - Anwohner werden evakuiert

In Magdeburg-Hopfengarten brennt ein alter Ascheberg, direkt hinter Einfamilienhäusern. Die Feuerwehr versucht, an den Brand heranzukommen. Ein Polizeihubschrauber unterstützt beim Löschen.

Von Anja Guse und Ivar Lüthe Aktualisiert: 04.08.2022, 12:36
Feuer in Magdeburg im Stadtteil Hopfengarten.
Feuer in Magdeburg im Stadtteil Hopfengarten. Foto: Ivar Lüthe

Magdeburg - Im Magdeburger Stadtteil Hopfengarten brennen am Donnerstagvormittag mehrere wilde Bäume und Sträucher auf einem alten Ascheberg.

Die Bewohner - insbesondere im Bereich Schilfbreite, Gustav-Riecker-Straße - werden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten sowie Klima- und Lüftungsanlagen auszuschalten. Einige Häuser wurden bereits evakuiert.

Die Feuerwehr zapft einen Hydranten in der Siedlung an, um das Feuer löschen zu können.
Die Feuerwehr zapft einen Hydranten in der Siedlung an, um das Feuer löschen zu können.
Foto: Ivar Lüthe

Das Feuer breitete sich an einem Hang aus. Die Feuerwehr ist mit mehreren Fahrzeugen vor Ort und versucht über die Grundstücke hinweg Zugang zum Gelände zu bekommen. Hier gibt es kaum Wege. Auch der Rettungsdienst ist vor Ort. Zudem unterstützt die Polizei die Löscharbeiten mit dem Hubschrauber. Aus der Luft wird Wasser abgeworfen.

Über die Warn-App Nina wurde über den Großbrand informiert. Es kann zu Verkehrsbehinderungen kommen.