Einkaufen

Verkaufsoffene Sonntage in Magdeburg: Wann kann in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt geshoppt werden?

Verkaufsoffene Sonntage laden dazu ein, auch außerhalb der üblichen Öffnungszeiten von Geschäften einzukaufen und nach Lust und Laune zu shoppen. Wie sieht die Lage in Sachsen-Anhalts Landeshauptstadt Magdeburg aus?

Aktualisiert: 10.11.2022, 14:52
Wie steht es um die verkaufsoffenen Sonntage in Magdeburg?
Wie steht es um die verkaufsoffenen Sonntage in Magdeburg? Foto: dpa/Peter Gercke

Magdeburg/DUR/awe - Verkaufsoffene Sonntage: Das heißt shoppen, einkaufen und Wege erledigen, auch außerhalb der gängigen Öffnungszeiten von Geschäften, die regulär von Montag bis Samstag für Kunden erreichbar sind. Wie steht es um die verkaufsoffenen Sonntage in Magdeburg?

Verkaufsoffene Sonntage 2022 in Magdeburg

In Magdeburg gab es im Jahr 2022 bislang noch keine verkaufsoffenen Sonntage. Zwei Anträge der IG Innenstadt wurden bei der Stadt Magdeburg eingereicht und Anfang November genehmigt. Somit finden in Magdeburg am 4. und 18. Dezember (2. und 4. Advent) verkaufsoffene Sonntage statt. Geschäfte in der Altstadt haben dann von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Verkaufsoffene Sonntage: Besonderheiten in Magdeburg

Wie die Pressestelle der Stadt mitteilt, gibt es in Magdeburg, im Gegensatz zu anderen Städten, keine klassischen verkaufsoffenen Sonntage, die im gesamten Stadtgebiet gelten. Stattdessen können Stadtgebiete und Händlergemeinschaften Anträge bei der Stadt einreichen. Entsprechend des Bedarfes werden die Öffnungszeiten zu jeweilig besonderen Anlässen dann angepasst.