Auf rund 1,5 Kilometern

Straßensperrung bei Wülknitz wird ein weiters Mal verlängert

Arbeiter pflastern Randbereiche an der Straße.
Arbeiter pflastern Randbereiche an der Straße. (Foto: Ute Nicklisch)

Wülknitz/MZ/DHO - Die Straßensperrung vom Kreisverkehr Kleinwülknitz bis Großwülknitz wird ein weiteres Mal verlängert. Nach Informationen aus der Landesstraßenbaubehörde kam es beim Asphalteinbau wegen des schlechten Wetters zu Verzögerungen. Dieser Einbau sollte schließlich am Donnerstag und Freitag nachgeholt werden.

Anfang kommender Wochen stehen dann die restlichen Arbeiten an: zum Beispiel Fugen schneiden und vergießen sowie Fahrbahnmarkierungen aufbringen. Mit der Freigabe der Strecke sei also „spätestens am Dienstag“ zu rechnen, so Regionalbereichsleiter Oliver Grafe auf MZ-Nachfrage.

Der rund 1,5 Kilometer lange Teil der Landesstraße 145 war Anfang August gesperrt worden, um dort die Straßendecke zu sanieren: Asphaltfahrbahn statt Betonstrecke.