Kultur in Köthen

Kultur in Köthen: Schlosschor sucht Verstärkung

Köthen - Das Ensemble probt jeden Freitag und sucht Mitstreiter.

19.11.2016, 14:00

„Freunde, lasst uns beim Singen munter unsre Stimmen schwingen!“ - Wer an einem Freitagvormittag am Ludwigsdenkmal auf dem Schlossplatz in Köthen vorbeigeht, der hört möglicherweise durch ein geöffnetes Fenster des Marstalls am Schloss diesen einladenden Kanon von Wolfgang Amadeus Mozart. Oder irgend ein anderes Lied; denn in der dortigen Musikschule „Johann-Sebastian-Bach“ probt freitags als erstes Ensemble der Schlosschor.

Repertoire des Schlosschors reicht von deutschen Volksliedern über Klassik bis hin zu Schlagern

Die zwölf Frauen und zwei Männer sind begeistert vom Singen und haben ein abwechslungsreiches Repertoire, das von alten, deutschen Volksliedern über internationale Folklore, klassische Klänge, auch aus Oper und Operette, bis zu Schlagern und modernen Rhythmen reicht. Anfangs als „Chor der Junggebliebenen“ gegründet, singt der Schlosschor heute bei Konzerten der Musikschule und trägt gerne zur musikalischen Umrahmung von Feiern, zum Beispiel in Seniorenheimen, bei. Auch den Sachsen-Anhalt-Tag in Köthen hat das Ensemble mit gestaltet.

Schlosschor Köthen sucht Nachwuchs

Damit der Chor auch in Zukunft Bestandteil des kulturellen Lebens in der Kreisstadt bleibt, wünschen sich die Mitglieder des Schlosschores und ihre Leiterin Ingeborg Nielebock weitere Mitsängerinnen, vor allem im Sopran, und auch die Männerstimmen können Verstärkung gebrauchen. „Neben dem Einstudieren der Lieder ist Zeit für Stimmübungen. Das hält fit und tut dem ganzen Körper gut“, erklärt die Chorleiterin. Wer interessiert ist, könne gerne am Freitag von 10 bis 11 Uhr eine Chorprobe besuchen und sich dann bei der Musikschule für den Chor anmelden. Der Schlosschor trifft sich im Hofkapellensaal. (mz)