Ein Verein schweigt

Jugendliche verzichteten wegen Pandemie auf Jugendweihe - Warum sie auf ihr Geld und Antworten des Veranstalters warten

Jugendweihe Wegen der Pandemie verzichteten viele Heranwachsende auf eine Feierstunde.

Von Annette Schmidt 12.11.2021, 08:59
Der Coronavirus fegte die Jugendweihereihen  im Juni 2021 in der Mehrzweckhalle in Jessen leer. Monate später fragen Eltern, wo bleibt unser Geld?
Der Coronavirus fegte die Jugendweihereihen im Juni 2021 in der Mehrzweckhalle in Jessen leer. Monate später fragen Eltern, wo bleibt unser Geld? Foto: A. Schmidt

Hohndorf/Wittenberg/MZ - Die vergangenen zwei Jahre waren für Jugendliche und deren Familien, die den Übergang von der Kindheit zum Erwachsenensein mit der Jugendweihe feiern wollten, alles andere als einfach. Covid-19 verhinderte den traditionellen Initiationsritus, der meist mit einer großen Familienfeier verbunden ist.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Testmonat MZ+

mit MZ+ alle exklusiven      Nachrichten auf MZ.de lesen.       

6 Monate MZ+

6 Monate MZ+ zum Vorteilspreis lesen und 60% sparen.

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.