Ehrung

Jessener erhält Auszeichnung für Engagement während Hochwasserkatastrophen in Sachsen-Anhalt

Präsident Roland Halang übergibt Plakette und Medaille.

14.10.2021, 08:58
Wolf-Rüdiger Engel bei einem früheren Gespräch mit der MZ.
Wolf-Rüdiger Engel bei einem früheren Gespräch mit der MZ. Foto: Ute Otto

Jessen/MZ - Der Präsident des DRK-Landesverbands Sachsen-Anhalt, Roland Halang, zeichnet am heutigen Donnerstag zwei „Rotkreuzler“ des DRK-Kreisverbands Wittenberg für ihr langjähriges Engagement aus, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Jessener Wolf-Rüdiger Engel erhält die Plakette für besondere Leistungen des Landesverbandes für sein Engagement im Rahmen der vergangenen Hochwasserkatastrophen in Sachsen-Anhalt. Engel unterstützte die Aufarbeitung der Naturkatastrophe 2002 maßgeblich und übernahm das Spendenmanagement. Als er 2013 in den Ruhestand gehen wollte, begann die nächste Jahrhundertflut. Ohne zu zögern, sagte er wiederholt Unterstützung zu und kümmerte sich abermals um die Spendenanträge, die an das Deutsche Rote Kreuz gestellt wurden.

Joachim Kluge, ehemaliger Präsident des DRK-Kreisverbands Wittenberg, wird für sein langjähriges und vielfältiges Engagement mit der Ehrenmedaille des Präsidenten ausgezeichnet. Seit 1972 ist Kluge Mitglied des Deutschen Roten Kreuzes. Zu DDR-Zeiten war er unter anderem Vorsitzender des DRK in Jessen. Kluge begleitete nach der Wende die Fusion der DRK-Verbände Gräfenhainichen, Jessen und Wittenberg zum heutigen DRK-Kreisverband Wittenberg, dessen Präsident er immerhin 26 Jahre lang war.

Die Auszeichnung durch den Präsidenten des Landesverbandes Sachsen-Anhalt findet um 14 Uhr in der DRK-Sozialstation Wittenberg, Elbblick 1, statt, heißt es in diesem Schreiben aus Magdeburg weiter.