Wichtigster Bahnknoten Europas

Warum die neue Werkstatt auf dem Rangierbahnhof in Halle Eisenbahnromantiker traurig macht

Nach drei Jahren Bauzeit ist die neue Werkstatt auf dem Rangierbahnhof fertig. Warum der Bürgermeister glücklich ist.

Von Dirk Skrzypczak 10.11.2021, 08:30
In der neuen Lokwerkstatt arbeiten 75 Mitarbeiter. Sie sollen bis zu 25 Loks pro Woche in Schuss halten.
In der neuen Lokwerkstatt arbeiten 75 Mitarbeiter. Sie sollen bis zu 25 Loks pro Woche in Schuss halten. Foto: Silvio Kison

Halle (Saale)/MZ - Ein bisschen Spektakel muss sein. Zu den Klängen des Kinohits „Fluch der Karibik“ rollt eine schwarze E-Lok in die neue Werkstatt auf dem Gelände des Rangierbahnhofs in Halle. Wenige Augenblicke später reißt Franca Sperling einen großen roten Schlüssel bei der symbolischen Übergabe des 26 Millionen Euro teuren „Lokschuppens“ mit einem lauten Jauchzer in die Höhe.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<