Neue Wohnungen

Wann erste Einzüge ins Hirschquartier in Halle geplant sind

Von Annette Herold-Stolze 25.05.2021, 14:56 • Aktualisiert: 25.5.2021, 14:56
Viel zu besprechen: Maklerin Cindy Wiegand (Mitte) berät Renate Alter. Klaus Urbanek hört aufmerksam zu.
Viel zu besprechen: Maklerin Cindy Wiegand (Mitte) berät Renate Alter. Klaus Urbanek hört aufmerksam zu. (Foto: ahe)

Halle (Saale) - Klaus Urbanek kennt das Gelände an der Karl-Meseberg-Straße noch als Sitz der Lehrwerkstatt des Pumpenwerks. Es ist Jahrzehnte her, dass er dort seinen Beruf gelernt hat. Jetzt werden dort Wohnhäuser gebaut, und Urbaneks Bekannte Renate Alter interessiert sich für eine Wohnung dort.

Am Sonnabend hatte der Bauträger KME 24, eine Gesellschaft der Erfurter Firma Tempus, zu einer ersten Besichtigung eingeladen. Im ersten Bauabschnitt werden 78 Wohnungen entstehen, wie Maklerin Cindy Wiegand berichtet. Das Interesse sei groß, für Sonnabend seien um die 60 Termine vereinbart worden.

Zum 1. Oktober sollen die Wohnungen einzugsfertig sein

Renate Alter sucht eine Zweiraumwohnung, obwohl sie jetzt sehr schön am Pestalozzipark wohnt, wie sie erzählt. Aber im vierten Stock und ohne Fahrstuhl, und das macht ihr Sorgen. Ob sie im Alter immer noch die vielen Stufen bewältigen kann? Im entstehenden Hirschquartier gibt es Fahrstühle - und hoch hinaus möchte Renate Alter wieder. Sie wohne sehr gern in einer höheren Etage, erzählt sie.

Ob das künftig im Hirschquartier sein wird, muss sie sich noch in Ruhe überlegen. Aber ihr gefällt schon, was die Maklerin ihr zeigt und berichtet hat. Zum 1. Oktober sollen die Wohnungen einzugsfertig sein, die in den beiden Nachbarhäusern im März und im Juni kommenden Jahres. Cindy Wiegand zählt Vorzüge des Wohnens im Hirschquartier auf: Heizungen und Beleuchtung lassen sich via Internet - aber auch herkömmlich - steuern, und es soll in der Tiefgarage extra viel Platz für Fahrräder geben. Für umweltschonende Transporte werde zu jeder Wohnung ein faltbarer Bollerwagen zur Verfügung gestellt. Indes plant das Erfurter Unternehmen weiter: Nahe dem Weinbergcampus sollen 350 Wohnungen entstehen. (mz)