„Sie hat uns gerettet“

„Sie hat uns gerettet“: Bei Anschlag beschädigt - Tür der Synagoge ersetzt

Halle (Saale) - Die beim Anschlag im vergangenen Oktober beschädigte Tür zur Synagoge in Halle ist am Dienstag ersetzt worden.

Von Max Hunger 28.07.2020, 09:00

Die beim Anschlag im vergangenen Oktober beschädigte Tür zur Synagoge in Halle ist am Dienstag ersetzt worden.

Am Morgen installierte Tischler Thomas Thiele aus Dessau unter Polizeischutz und den Augen von etwa 15 Journalisten die neue Tür. „Mir fällt ein großer Stein vom Herzen“, sagte Thiele nach dem Einbau. Die neue Tür ist zusätzlich mit Stahlblechen verstärkt und soll Beschuss noch besser standhalten.

Die alte Tür hatte den Schüssen des Attentäters getrotzt und so sein Eindringen in die Synagoge verhindert. Auch sie war vom Dessauer Tischler eingebaut worden.

Sie soll nun als Mahnmal ausgestellt werden. „Für uns ist das mehr als eine Tür. Sie hat uns gerettet“, sagte Max Privorozki, Vorsitzender der jüdischen Gemeinde in Halle. (mz)