Bühnen-Jubiläum

Schauspieler Reinhard Straube erinnert sich an spektakuläre Inszenierung am Theater Halle

Vor 50 Jahren sorgte ein Plenzdorf-Stück in Halle und Berlin für Tumulte vor den Theatertüren.

Von Katja Pausch 18.05.2022, 15:45
Am 18. Mai jährt sich die Premiere der legendären Aufführung zum 50. Mal: Schauspieler Reinhard Straube 1972 als Edgar W.  in Halle
Am 18. Mai jährt sich die Premiere der legendären Aufführung zum 50. Mal: Schauspieler Reinhard Straube 1972 als Edgar W. in Halle Foto/Repro: Silvio Kison

Halle (Saale)/MZ - Dieses Datum wird Reinhard Straube nie vergessen: Der 18. Mai 1972 hat sich fest im Gedächtnis des prominenten Schauspielers eingebrannt. Denn auch wenn Halles weltberühmter „Hypochonder“ stundenlang Theatergeschichte(n) erzählen kann - dieses Datum ist selbst für den weitgereisten und jahrzehntelang vielbeschäftigten Schauspieler ein besonderes. An diesem Tag feierte in Halles heutigem Opernhaus, damals noch das „Theater des Friedens“, das Plenzdorf-Stück „Die neuen Leiden des jungen W.“ Premiere. In der Hauptrolle: Straube.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sommerdeal

MZ+3 Monate für einmalig nur 3 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt registrieren und 3 Artikel in 30 Tagen kostenlos lesen>> REGISTRIEREN<<