Polizei und Feuerwehr im Einsatz

Scharf auf Lost Places: Quartett bringt sich im ehemaligen Schlachthof in Halle in Lebensgefahr

Sie kletterten auf ein Dach der Ruinen, um die Aussicht über die Industriebrache zu genießen. Jetzt wird gegen vier Personen ermittelt.

Von Dirk Skrzypczak Aktualisiert: 21.08.2022, 14:21
Der ehemalige Schlachthof in Halle zieht immer wieder Neugierige an - und Kriminelle, die dort Feuer legen.
Der ehemalige Schlachthof in Halle zieht immer wieder Neugierige an - und Kriminelle, die dort Feuer legen. Foto: Steffen Schellhorn

Halle (Saale)/MZ - Die Polizei ist nach einem Anruf am Freitagabend gegen 18.30 Uhr zum ehemaligen Schlachthof in der Freiimfelder Straße ausgerückt. Zeugen hatten gemeldet, dass sich auf einem Dach der Ruinen Personen aufhalten sollen. Tatsächlich konnte die Streifenbesatzung die ungebetenen Gäste bei der Anfahrt noch sehen, dann waren sie verschwunden.

„Zur Unterstützung bei der Suche nach den Personen wurde die Feuerwehr angefordert. Auf dem Gelände konnten dann vier Personen festgestellt werden“, sagte Polizeisprecherin Ulrike Diener am Samstagmorgen. Sie gaben an, von Lost Places fasziniert zu sein. Und vom Dach aus wollten sie den Blick über das Gelände der Industriebrache genießen. Dabei nahmen sie in Kauf, dass sie sich in Lebensgefahr befanden. Weitere Eindringlinge wurden nicht entdeckt. Gegen das Quartett wird nun wegen Hausfriedensbruchs ermittelt.