„airea- The Airport Region in Central Germany“

Neue Kooperation: Flughafen-Region Leipzig/Halle soll besser vermarktet werden

Wirtschaftsunternehmen schließen Kooperation zur besseren Zusammenarbeit ab.

Aktualisiert: 23.05.2022, 17:32
Auf dem Flughafen Leipzig/Halle wurden im Jahr 2021 669.886 Fluggäste und rund 1,6 Millionen Tonnen Luftfracht registriert.
Auf dem Flughafen Leipzig/Halle wurden im Jahr 2021 669.886 Fluggäste und rund 1,6 Millionen Tonnen Luftfracht registriert. Foto: Silvio Kison

Halle (Saale)/MZ - Die Flughafen-Region Leipzig/Halle soll besser vermarktet werden. Deshalb haben die Mitteldeutsche Flughafen AG, die Wirtschaftsförderung Sachen GmbH und die Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH eine Kooperation vereinbart.

Das Ziel der Kooperation sei es, die Region als „airea- The Airport Region in Central Germany“ länderübergreifend und international als gemeinsamen Wirtschaftsraum zu vermarkten und das Potenzial für Investoren „noch effektiver“ zu nutzen, wie es am Montag in einer Pressemitteilung heißt.

Aus dem Sachsen-Anhaltischen Wirtschaftsministerium kommt Zuspruch: „Der Flughafen Leipzig/Halle ist einer der führenden Frachtflughäfen in Europa und ein wichtiger Standortfaktor für den mitteldeutschen Kernraum Leipzig und Halle“, sagt Wirtschaftsminister Sven Schulze (CDU). Namhafte Unternehmen und internationale Konzerne hätten sich in der Nähe des Flughafens angesiedelt, deshalb sei es wichtig, in diesem „dynamischen Umfeld“ länderübergreifend zu kooperieren.