Kulturwerkstatt Grüne Villa in Halle

In den Ferien ab ins Grüne- für alle Kinder: Kanufahrt und Abenteuercamp an der Unstrut

Auch in der Pandemie ist die Kulturwerkstatt in Halle geöffnet.

Von Silvia Zöller
In und an der Grünen Villa in Neustadt ist immer was los. In dieser Woche habe Jugendliche hier erfahren, wie eine Wahl abläuft.
In und an der Grünen Villa in Neustadt ist immer was los. In dieser Woche habe Jugendliche hier erfahren, wie eine Wahl abläuft. (Foto: Silvio Kison)

Halle (Saale) - Die Kulturwerkstatt Grüne Villa in Neustadt bietet seit 2017 ein Programm mit Workshops, Hausaufgabenhilfe und Bildung an. Auch in der Pandemie ist die Kinder- und Jugendeinrichtung wochentags am Nachmittag geöffnet - in dieser Woche als U-18-Wahlbüro. „Wir haben Talkrunden mit Politikern gemacht und Meinungen und Fragen der Kinder in der Urne gesammelt“, berichtet Katrin Wolf vom Trägerverein „Aktionstheater Halle“.

Und auch für die Sommerferien gibt es Pläne: Die Grüne Villa möchte mit Kindern ein Abenteuercamp in Tipis an der Unstrut durchführen und mit Jugendlichen auf Kanutour auf der Saale gehen. „Wir haben jetzt schon viele Nachfragen und hoffen, dass wir Glück haben und die Freizeiten durchführen können“, so Wolf. Die Teilnehmer zahlen lediglich einen kleinen Obolus, der Verein „Wir helfen“ unterstützt die Freizeiten, damit alle Kinder teilnehmen können - unabhängig vom Geldbeutel der Eltern.

Die Freizeiten seien für die Kinder gerade jetzt wichtig: „ Die aktuelle Situation bedeutet noch mehr Herausforderungen, weil neben den Einschränkungen die einfachen Wünsche nach Begegnungen, Freundschaften, Erlebnissen immer bedeutsamer werden“, sagt Katrin Wolf. Genau deswegen halte die Villa den täglichen Kontakt zu den Menschen rings um den Treff aufrecht. (mz)