1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Halle
  6. >
  7. Streik bei Bussen und Bahnen zum Tag der Deutschen Einheit in Halle - Gewerkschaft: „Bewusst gewählt“

verkehrbehinderungenStreik bei Bussen und Bahnen zum Tag der Deutschen Einheit in Halle - Gewerkschaft: „Bewusst gewählt“

Die Schuld trage der Arbeitgeberverband, der nicht auf die Forderungen eingegangen sei, heißt es bei der Gewerkschaft Verdi. Gestreikt wird nicht nur am Sonntag.

Aktualisiert: 02.10.2021, 09:16
Straßenbahnhaltestelle in Halle
Straßenbahnhaltestelle in Halle (Foto: Möbius)

Halle (Saale)/MZ - Die Gewerkschaft Verdi will den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in Halle ab dem 3. Oktober für 48 Stunden komplett bestreiken. Der Arbeitskampf beginnt am Tag der Einheit gegen 2 Uhr. „Wir wissen natürlich, dass am 3. Oktober die Feierlichkeiten zum Tag der Einheit in Halle stattfinden. Diesen Tag auszuwählen, bei dem ganz Deutschland auf Halle schaut, war eine bewusste Entscheidung“, sagte Gewerkschaftssekretär Lucas Zahn der MZ.

Die Schuld trage der Arbeitsgeberverband, der nicht auf die Forderungen von Verdi eingegangen sei. „Der Tag der Deutschen Einheit ist nicht nur ein Feiertag. Deutsche Einheit heißt auch Tarifeinheit für die Beschäftigten im ÖPNV", sagte Paul Schmidt, Verhandlungsführer der Gewerkschaft für den Nahverkehr. Die Hallesche Verkehrs AG (Havag) geht nach MZ-Informationen davon aus, dass am Sonntag und Montag keine Busse und Bahnen fahren.

Hintergrund der Streiks sind Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im ÖPNV Sachsen-Anhalt. Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ruft in ausgewählten Betrieben am 3. und 4. Oktober 2021 zum Streik auf.