Große Razzia in der Schlosserstraße

Große Razzia in der Schlosserstraße in Halle (Saale): 63 Beamte im Einsatz gegen Schleuser

Halle (Saale) - In der Schlosserstraße von Halle hat am späten Donnerstagabend ein großer Polizeieinsatz stattgefunden. Nach Angaben der für Halle zuständigen Bundespolizeidirektion Pirna durchsuchten 63 Beamte, darunter Spezialkräfte, Wohnungen auf der Suche nach einem mutmaßlichen Schleuser. Wie ein Polizeisprecher sagte, war der Mann, bei dem es sich um einen Rumänen handeln soll, am Mittwoch mit einem Auto von Tschechien nach Sachsen eingereist. An der Grenze wurde er jedoch nicht gestoppt. Warum, ist bisher ...

Von Oliver Müller-Lorey 21.03.2019, 20:31

In der Schlosserstraße von Halle hat am späten Donnerstagabend ein großer Polizeieinsatz stattgefunden. Nach Angaben der für Halle zuständigen Bundespolizeidirektion Pirna durchsuchten 63 Beamte, darunter Spezialkräfte, Wohnungen auf der Suche nach einem mutmaßlichen Schleuser. Wie ein Polizeisprecher sagte, war der Mann, bei dem es sich um einen Rumänen handeln soll, am Mittwoch mit einem Auto von Tschechien nach Sachsen eingereist. An der Grenze wurde er jedoch nicht gestoppt. Warum, ist bisher unklar. 

Die Beamten fahndeten daraufhin nach dem Fahrzeug, dessen Aussehen und Kennzeichen bekannt waren. In der Schlosserstraße, die von vielen Rumänen bewohnt wird und als sozialer Brennpunkt bekannt ist, fanden sie das Auto am Donnerstag. Den gesuchten Mann fanden die Beamten allerdings nicht. Nach ihm wird weiterhin gefahndet. (mz)