Sanierung

Feierhalle auf Gertraudenfriedhof in Halle wird deutlich teurer

Die Ausschreibung bereitet der Stadt Probleme. Warum die Kosten für die geplante Sanierung so stark ansteigen.

Von Jonas Nayda 16.05.2022, 18:15
Die große Feierhalle im Gertraudenfriedhof soll saniert werden.
Die große Feierhalle im Gertraudenfriedhof soll saniert werden. Foto: Silvio Kison

Halle (Saale)/MZ - Die Kosten für die geplante Sanierung der Feierhalle auf dem Gertraudenfriedhof fallen höher aus als gedacht. Alleine die Angebote für Gerüstbau, Mauerwerks-, Beton- und Putzarbeiten sowie Dachdecker, die die Stadt eingeholt hat, liegen rund 32 Prozent über dem eigentlich vorgesehenen Budget. Statt ursprünglich 1,8 Millionen kostet die Sanierung nun fast 2,3 Millionen Euro.

Doch damit noch nicht genug. Laut dem städtischen Fachbereich Immobilien müsse man noch mit weiteren Kostensteigerungen rechnen, denn es stehen noch Ausschreibungen aus. Die Stadtverwaltung erklärt die Kostensteigerungen mit der allgemeinen Entwicklung im Bausektor. Damit zumindest die bisher schon feststehenden Arbeiten vergeben werden können, soll nun per Dringlichkeitsantrag der Stadtrat den Baubeschluss mit den neuen Summen anpassen. Am kommenden Dienstag soll sich der Finanzausschuss mit dem Thema befassen.

An der Feierhalle sollen die Fassade, die Säulen, Türen und Fenster sowie Bodenplatten und die Decke im Arkadenbereich denkmalgerecht erneuert werden. Außerdem sollen neue Dachrinnen und Fallrohre angebracht und die Außenfensterbänke saniert werden. Die Bauarbeiten sollen in wenigen Wochen starten und bis ins Jahr 2024 andauern.