FDP will neue Regelung

Dürfen Mitarbeiter der Stadtverwaltung Halle bald Hunde ins Büro mitnehmen?

Hund im Büro
Hund im Büro (Foto: dpa)

Halle (Saale)/MZ/dsk - Dürfen Mitarbeiter der Stadtverwaltung künftig ihre Hunde mit ins Büro nehmen? Die FDP-Fraktion im Stadtrat schlägt so eine Regelung vor. „Die Verwaltung soll Informationen einholen, in welchem Rahmen die Zulassung von so genannten Bürohunden ermöglicht werden kann“, heißt es in einem Antrag der Liberalen.

Die FDP verweist auf eine Studie einer schwedischen Universität. Dort habe man wissenschaftlich den Nutzen von Bürohunden nachgewiesen. „Die Reduzierung von Stress, erhöhte Zufriedenheit der Mitarbeiter sowie ein deutlich verbessertes Betriebsklima ohne finanzielle Mehrbelastung sind nur einige davon“, so die FDP. Mit Bürohunden verbessere sich die soziale Kompetenz, gleichzeitig würden Depressionen gemindert.

Ob die Liberalen mit ihrem Vorstoß allerdings Erfolg haben, ist ungewiss. Laut Stadt soll sich der Hauptausschuss zunächst mit dieser Frage befassen. Wie die Verwaltung organisiert wird, liegt nämlich alleine in der Entscheidungshoheit des OB oder im Falle seiner Verhinderung bei Bürgermeister Egbert Geier (SPD).