Pandemiegeschehen

Corona-Lage in Halle: Künftige Abc-Schützen brauchen negativen Test

Normalerweise sind Kinder und Jugendliche von der Testpflicht bei der 3G-Regel ausgenommen. Doch es gibt bei künftigen Erstklässlern eine Ausnahme.

03.03.2022, 13:12
Für die Schuleingangsuntersuchungen benötigen Kinder einen Schnelltest, damit sie ins Gesundheitsamt dürfen.
Für die Schuleingangsuntersuchungen benötigen Kinder einen Schnelltest, damit sie ins Gesundheitsamt dürfen. Symbolfoto: dpa

Halle (Saale)/MZ - Auch Kinder, die mit ihren Eltern zu Schuleingangsuntersuchungen ins Gesundheitsamt kommen, benötigen derzeit einen negativen Schnelltest als Zugangsvoraussetzung. Darauf hat die Stadt am Donnerstag hingewiesen. „Eltern haben aber die Möglichkeit, ihre Kinder vor Ort zu testen“, heißt es in einer Mitteilung. Ansonsten gilt in allen Verwaltungsstandorten der Stadt derzeit die 3G-Regel. Bis auf die Schuleingangsuntersuchungen sind Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre davon befreit.

Unterdessen gibt es mit Blick auf das Infektionsgeschehen keine signifikanten Änderungen. Die Stadt meldete drei Todesfälle, bei denen Corona die Begleiterscheinung war, nicht die Todesursache. 667 Neuinfektionen kamen hinzu, zehn weniger als in der Vorwoche. Die Inzidenz sank um 4,19 auf 1.448,68 Fälle. nahezu unverändert ist die Belegung in den Krankenhäusern. Die Hospitalisierung lag bei 0,84 Fällen und damit weiter deutlich unter dem Landesdurchschnitt (11,74).