Verhängnisvolle Kettenreaktion

Ampel kippt nach Unfall in Halle auf Pkw - zwei Verletzte

Das Wort "Unfall" und Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiautos
Das Wort "Unfall" und Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiautos (Foto: dpa/symbol)

Halle (Saale)/MZ - In Halle hat ein vermeintlich harmloser Unfall am Samstagmorgen eine Kettenreaktion ausgelöst, in deren Folge eine Ampel auf einen Pkw kippte. Wie eine Polizeisprecherin der MZ sagte, wollte ein Autofahrer gegen 4.42 Uhr von der Paul-Suhr-Straße nach links in die Vogelweide abbiegen. Dabei touchierte er einen entgegenkommenden Wagen, rammte danach ein Verkehrszeichen und die Lichtzeichenanlage. Die Ampel kippte daraufhin um und stürzte auf einen weiteren Pkw. Der mutmaßliche Unfallverursacher wurde dabei leicht verletzt. Zwei Autos waren indes so beschädigt, die die abgeschleppt werden mussten. Zur Schadenshöhe lagen der Polizei zunächst noch keine Angaben vor.