Corona aktuell

36 Schulen und 18 Kitas in Halle von positiven Corona-Fällen betroffen

28.11.2021, 12:54
Betroffen von Coronaausbrüchen sind demnach 18 Kitas, sieben Grundschulen und Hörte, 13 weiterführende Schulen sowie 16 Einrichtungen wie Wohnbereiche für Kinder und Jugendliche.
Betroffen von Coronaausbrüchen sind demnach 18 Kitas, sieben Grundschulen und Hörte, 13 weiterführende Schulen sowie 16 Einrichtungen wie Wohnbereiche für Kinder und Jugendliche. imago images/wolterfoto

Halle (Saale)/dsk - In der Stadt Halle sind derzeit 54 Schulen und Kitas von positiven Corona-Fällen betroffen. Bei 117 Mädchen und Jungen sowie 20 Lehrern und Erzieherinnen wurde das Virus nachgewiesen. Das teilte die Stadt mit. Betroffen sind demnach 18 Kitas, sieben Grundschulen und Hörte, 13 weiterführende Schulen sowie 16 Einrichtungen wie Wohnbereiche für Kinder und Jugendliche.

Unterdessen steigt die Sieben-Tage-Inzidenz weiter an, wenn auch nicht so stark wie zuletzt. Am Sonntag meldete die Stadt einen Wert von 680,35, 4,61 Fälle mehr als am Samstag. 183 Neuinfektionen kamen hinzu, ein Plus von elf im Vergleich zur Vorwoche. 94 Patienten liegen auf Corona-Stationen (plus drei zum Samstag), 27 auf Intensivstationen (minus zwei). Mit Hochdruck wird weiter geimpft. Am Samstag wurden 1.744 Spritzen verabreicht. Vollständig geimpft sind bislang 70,3 Prozent der Gesamtbevölkerung in Halle. 11,4 Prozent haben sich bereits boostern lassen.