Ermittlungen laufen

Verletzte bei Kellerbrand in Eisleber Mehrfamilienhaus

Von DKA
Feuerwehr (dpa-Zentralbild)

Eisleben - Fünf Personen sind bei einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus in der Eisleber Steigerstraße am Freitagmittag leicht verletzt worden.

Sie wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in eine Klinik gebracht. Nach Angaben der Polizei waren vom Feuer vier Keller betroffen, in denen Unrat gebrannt haben soll.

25 Feuerwehrleute aus Eisleben und Helfta waren im Einsatz. Wegen der starken Rauchentwicklung im Gebäude mussten die Bewohner teilweise über den Hinterausgang in Sicherheit gebracht werden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (mz)