Dessauer Kitas „Sonnenköppchen“ und „Wirbelwind“

Wenn es im Alltag nicht rund läuft - Diese zwei Frauen helfen Familien von Kita-Kindern in Dessau

Annett Fiedler und Kathleen Seiler sind Kita- Familienarbeiterinnen. Warum sie eine wichtige Stütze nicht nur für Eltern sind.

Von Sylke Kaufhold Aktualisiert: 04.07.2022, 14:00
 Annett Fiedler  (li.) und Kathleen Seiler sind für die Eltern der Kita-Kinder Helfer bei Problemen in der Familie.
Annett Fiedler (li.) und Kathleen Seiler sind für die Eltern der Kita-Kinder Helfer bei Problemen in der Familie. Foto: Thomas Ruttke

Dessau/MZ - An manchen Tagen gibt es den Morgenkaffee bei Annett Fiedler erst mittags. Dann ist die Kita-Familienarbeiterin in ihrem Büro in der Kita „Sonnenköppchen“ oder in der Kita „Wirbelwind 2“ ab 7 Uhr nahezu ununterbrochen gefragt. „Der Kaffee schmeckt auch später, ich freue mich, wenn meine Hilfe angenommen wird“, sieht sie das aber gelassen. Ebenso ihre Kollegin Kathleen Seiler, die sich in der Kita „Wirbelwind 1“ um die Familienarbeit kümmert.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >> REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.