Aufruf

Tierheim Dessau braucht Futter für Katzen - Spendenaufkommen hat nachgelassen

Eine Katze im Tierheim.
Eine Katze im Tierheim. (Foto: Imago)

Dessau - Das Dessauer Tierheim bittet um Futterspenden für Katzen. Bislang konnte sich die Einrichtung des Tierschutzvereins für Dessau und Umgebung über Spenden aus Einkaufszentren der Stadt versorgen. „Doch in den vergangenen Monaten sind diese Futterspenden immer weniger geworden“, sagte Vereinssprecherin Annamaria Zahrend. „Wir beobachten, dass das Futter für die wilden Katzen an unseren Katzenfutterstellen nicht ausreicht.“

Seit vielen Jahren erhält der Tierschutzverein durch die Futterboxenspenden in den Supermärkten Katzenfutter, inzwischen aber muss der Verein Futter zukaufen. Dies kostet Geld, das dem Verein an anderer Stelle fehlt. Hundefutter ist ausreichend da, betonte Zahrend. Spenden können im Tierheim abgegeben oder in die Boxen in den Supermärkten geworfen werden.

Darüber hinaus sucht der Verein noch Helfer für einen Arbeitseinsatz im Tierheim. Dort soll am 10. Juli ab 10 Uhr ein Gartenhaus gestrichen und das Gelände gepflegt werden.

Freiwillige können sich im Tierheim, Am Friedrichsgarten 20, Telefon 0340/21 44 43 melden. (mz/age)