Energiekrise

Steigende Preise - DVG will in Dessau-Roßlau trotzdem weiter auf Erdgasbusse setzen

Die Havag hatte am Montag angekündigt, Fahrten mit Erdgasbussen im halleschen Stadtgebiet künftig zu reduzieren. Warum das in Dessau-Roßlau derzeit nicht zur Debatte steht.

Von Annette Gens Aktualisiert: 06.07.2022, 12:17
Ein Bus der DVG.
Ein Bus der DVG. (Foto: Thomas Ruttke)

Dessau-Roßlau/MZ - Die Dessauer Verkehrsgesellschaft sieht keinen Anlass, ihre Erdgasbusse in der Situation der aktuellen Entwicklungen auf dem Wärme- und Erdgasmarkt eingeschränkt einzusetzen. „Ohne diese Busse könnten wir unseren Fahrplan nicht erfüllen“, sagte Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Zänger vor dem Hintergrund von aktuell eingeleiteten Maßnahmen der halleschen Stadtwerke.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Aktionsabo

MZ+ 1 Jahr für nur einmalig 59€ statt 119,52€

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.