Tag des offenen Ateliers am 18./19. September

Ob Holzkunst, Grafik oder Malerei: Künstler in Dessau und der Region laden zum Besuch ein

Mit dabei sind am Wochenende unter anderem Katrin Zickler, Jürgen Ludwig, das Vorort-Haus, die Künstlerfamilie Rammelt-Hadelich und Frieda Knie.

Von Heidi Thiemann 17.09.2021, 16:00
Noch bis zum 10. Oktober stellt Katrin Zickler in der Kunsthalle Bernburg ihre Werke aus. Am Wochenende aber öffnet sie ihr Atelier - wie viele andere Künstler in Sachsen-Anhalt auch. In der  Alten Brauerei in Dessau gibt sie Einblick in ihr Schaffen.
Noch bis zum 10. Oktober stellt Katrin Zickler in der Kunsthalle Bernburg ihre Werke aus. Am Wochenende aber öffnet sie ihr Atelier - wie viele andere Künstler in Sachsen-Anhalt auch. In der Alten Brauerei in Dessau gibt sie Einblick in ihr Schaffen. Foto: Th. Weissenborn

Dessau-Rosslau/MZ - Der Berufsverband Bildender Künstler (BBK) in Sachsen/Anhalt lädt auch in diesem Jahr wieder ein, Künstlern bei freiem Eintritt in ihren Ateliers über die Schulter zu schauen. 122 machen insgesamt mit beim „Tag des offenen Ateliers“ - vom Harzvorland, über Altmark, Börde, Magdeburg, Halle bis nach Zeitz. Und auch in der Doppelstadt sowie in der Region öffnen sich zahlreiche Ateliers am Sonnabend und Sonntag (18. und 19. September) von jeweils 11 bis 18 Uhr. Besucher sollten ihre Masken nicht vergessen. Ein Überblick:

Dessau: Jürgen Ludwig:

Sein naturbelassenes Atelier und seine Galerie „Roter Salon“ öffnet der Holzkünstler Jürgen Ludwig. Den „Gropiusschen Trizylinder“, das Super-Ei, das aufrecht stehen kann, oder seinen Lieblingskreisel aus Aluminium, der durch ein Magnetfeld (!) angetrieben wird, hat er unter anderem in petto. Außerdem verspricht er einen Tornado im Wasserglas.

Jürgen Ludwig, Kornhausstraße 43, 06846 Dessau-Roßlau

Dessau: Kunstkabinett Rammelt-Hadelich

Im Kunstkabinett Rammelt-Hadelich präsentiert die Künstlerfamilie neue Arbeiten, die sie im zweiten Corona-Jahr geschaffen hat. Bei Olaf Rammelt sind das viele Ölbilder in ganz verschiedenen Formaten und von Hand aquarellierte Grafiken. In der Werkstatt von Christine Rammelt-Hadelich steht die „Fürstin Louise von Anhalt-Dessau“ als fertig modelliertes 1:1-Gipsmodell, bevor die Figur zum Bronzeguss gebracht wird. Außerdem haben beide in diesem Jahr ihre beliebte Mitbringsel-Reihe mehrfach erweitert. Nun gibt es bereits 25 Buchtitel. Designerin Luise Henriette Rammelt wird ebenfalls ihre poetischen Arbeiten im Atelier präsentieren und anbieten.

Kunstkabinett Rammelt-Hadelich, Franz-Mehring-Straße 14, 06846 Dessau-Roßlau

Dessau: Vorort-Haus

Zehn Künstler treffen Besucher im und rund ums Vorort-Haus. Neben den offiziell beim BBK angemeldeten Künstlern (Grit Wolf, Grafik; Marion Münzberg, Grafik und Druck; Franziska Bilharz, Stoffarbeiten; Benjamin Kerwien, Malerei) gesellen sich viele Vorort-Aktive hinzu. Die Siebdruck-Werkstatt ist offen, in der entstehenden Holzwerkstatt stellen zwei ehemalige Studenten der Hochschule Anhalt künstlerisches Design aus - Fotografie, Collagen, Schmuck. Auch die Vertreter der Gruppe „sexy-Anhalt“ stellen Collagen und Druckgrafiken aus. Zudem wird der Garten von einem Studenten mit Illustrationen, Collagen und Zeichnungen als Ausstellungsfläche genutzt. Zusätzlich gibt es am Sonnabend eine Open-air-Filmvorführung in Zusammenarbeit mit dem Kiez Kino Dessau und dem BrauArt Sommer. 19.30 Uhr läuft der Film „Van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit“.

Vorort-Haus, Wolfgangstraße 13, 06844 Dessau-Roßlau

Dessau: Druckatelier Frieda Knie

Grafik und Textil-Arbeiten sind im Druckatelier von Frieda Knie zu entdecken. Am Sonnabend und Sonntag gibt die Künstlerin von 16 bis 17 Uhr eine kurze Einführung in die Kunst der Radierung. Wer möchte, kann selber eine kleine Radierung herstellen und drucken.

Frieda Knie, Humperdinckstraße 16, 06844 Dessau-Roßlau

Dessau: Katrin Zickler

Plastiken, abstrakte Malerei und Aquarellzeichnungen aus den Jahren 2020-2021 zeigt die Künstlerin Katrin Zickler in den Räumen ihrer Malschule, die sich im Laborgebäude der Alten Brauerei in Dessau befinden. Außerdem hat sie erstmalig einen Kalender für 2022 mit ihren Arbeiten gestaltet.

Katrin Zickler, Brauereistraße 1-2/Ecke Elisabethstraße, 06846 Dessau-Roßlau

Zerbst: Guido Schenkendorf

Guido Schenkendorf öffnet sein Atelier für freie Kunst und Restaurierung. Entdeckt werden können Malerei, Grafik, Installationen, Objekte und Holzrestaurierungen. Außerdem bietet er eine Führung durch alle Atelierbereiche an und ein subtropisches Refugium mit circa 300 Pflanzen.

Guido Schenkendorf, Heide 17, 39261 Zerbst/Anhalt

Bad Schmiedeberg: Ateliergemeinschaft Schmiedeburg

Klassische Bildhauerei im Außenatelier, Gespräche über Kunst, Garten und Natur verspricht der Besuch bei der Ateliergemeinschaft Schmiedeburg G. Burkhard & V.E.B.

Ateliergemeinschaft, R-Weg 8, 06905 Bad Schmiedeberg