Top-Thema

Nach Obduktion

Nach Obduktion: Weibliche Leiche identifiziert - Kopfverletzungen führten zum Tod

Dessau-Roßlau - Es liegen außerdem Hinweise auf ein Sexualverbrechen vor.

16.05.2016, 15:56

Die am Freitag in Dessau-Roßlau gefundene weibliche Leiche ist nach Angaben der Polizei identifiziert.  Die durch die Staatsanwaltschaft angeordneten rechtsmedizinischen Untersuchungen haben demnach ergeben, dass es sich bei der Toten zweifelsfrei um die seit dem 11. Mai vermisste chinesische Studentin handelt. Das vorläufige Obduktionsergebnis habe die Identität der aufgefundenen Leiche bestätigt. Es handele sich um die chinesische Studentin Yangjie LI.

Die Obduktion ergab, dass Verletzungen am Kopf den Tod der 25-Jährigen verursachten. Ferner seien Spuren eines Sexualdeliktes festgestellt worden. 

Zwischenzeitlich seien weitere umfangreiche Ermittlungen zur Aufklärung des Tötungsdeliktes betrieben worden. Unter anderem sei den eingegangenen Hinweisen intensiv nachgegangen worden. Außerdem habe es umfangreiche Befragungen gegeben. Zudem seien an verschiedenen Orten weitere Suchmaßnahmen zum Auffinden von Beweismitteln durchgeführt worden.  Die Ermittlungen dauern gegenwärtig weiter an. (mz)

Polizei und Staatsanwaltschaft bitten erneut um Mitwirkung der Bevölkerung bei der  Aufklärung dieser Straftat. Hinweise sind an die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost unter der Telefonnummer 0340 / 6000 291 oder per E-Mail unter [email protected] zu richten.