Die „grüne Lunge“ der Stadt

Baumpaten gesucht: Spenden verjüngen alten Baumbestand im Tierpark Dessau

24.11.2021, 10:00 • Aktualisiert: 24.11.2021, 10:48
Katrin Eichenhard mit ihrer gespendeten Traubeneiche auf der Wiese am Nachtausgang.
Katrin Eichenhard mit ihrer gespendeten Traubeneiche auf der Wiese am Nachtausgang. (Foto: Tierpark)

Dessau/MZ - Die „grüne Lunge“ der Stadt zwischen Parkstraße, Georgenallee und Querallee mit ihren elf Hektar Fläche wird noch ein wenig grüner. Und hat weitere Baumpaten gefunden.

So liegt zum Beispiel Familie Eichenhard der Tierpark Dessau mit seinem alten Baumbestand sehr am Herzen. Da lag der Gedanke nicht fern, den alten Bestand aktiv zu unterstützen. Durch die schweren Stürme der letzten Jahre hat die städtische Einrichtung immer noch ein Defizit an Bäumen auszugleichen.

Stellvertretend für ihre Familie pflanzte nun Katrin Eichenhard gemeinsam mit Mathias Smarsly als technischem Leiter des Tierparks die Traubeneiche auf der Wiese am Nachtausgang. „Früher stand hier mal eine Stieleiche“, weiß Smarsly. „Nun wird sie durch den Baum des Jahres 2014 ersetzt.“

Mit Baumpatenschaften wird der herrliche Baumbestand für Generationen gesuchert.

Familie Eichenhard gehört mit zu den ersten Akteuren des neuen Baum-Patenschaftsformates. Wie die Stadtverwaltung erklärte, kostet eine Baumpatenschaft für ein Jahr 150 Euro. Wer den Tierpark mit einer Baumspende unterstützen möchte, zahlt 300 Euro für die Neupflanzung eines Baumes. Die Baumpflege werde immer aufwendiger und es sei den Tierparkmitarbeitern eine Herzensangelegenheit, auch den kommenden Generationen einen herrlichen Baumbestand zeigen zu können. Dazu dienen etwa Baumpatenschaften und -spenden.

Reihe mit „Bäumen des Jahres“ bis aur wenige Arten fast komplett

So findet sich im Park auch die Reihe „Baum des Jahres“. Für deren Vervollständigung fehlen dem Tierpark nun noch Wildbirne, Weiße Tanne, Schwarzpappel, Speierling, Bergulme und Flatterulme. Zum weiteren Ausbau als dendrologische Einrichtung freuen sich die Gärtner auch über weitere besondere Bäume.

Denn ganz offiziell ist der Tierpark Dessau ein „Lehrpark für Tier- und Pflanzenkunde“ - nicht nur für die Dessauer-Roßlauer, sondern auch für die vielen auswärtigen Besucher. 2021 gab es bereits Ende September 100.000 Gäste.