Ermittlungen laufen

Tödlicher Arbeitsunfall im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen - 63-Jähriger ist verstorben

Die Polizei ist auf dem Betriebsgelände.
Die Polizei ist auf dem Betriebsgelände. (Foto: Maul)

Wolfen/MZ - Auf dem Gelände der Firma Texplast im Chemiepark Bitterfeld-Wolfen hat es am Donnerstagmorgen einen tödlichen Betriebsunfall gegeben. Polizei und Rettungsdienst wurden um 7.39 Uhr alarmiert und trafen kurze Zeit später auf dem Firmengelände in der Andresenstraße in Wolfen ein. Nach MZ-Informationen wurde dort ein Mann von einem Radlader überrollt. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Die Polizei in Dessau bestätigte gegen Mittag den Unfall. Betroffen sei ein 63-jährigen Mann aus Wolfen. Bei dem Radlader habe es sich um eine selbstfahrende Arbeitsmaschine gehandelt. „Weitere Hintergründe zu dem Unglück sind aktuell noch nicht bekannt und Gegenstand der Ermittlungen“, sagte ein Polizeisprecher. Die Kripo sei ebenso vor Ort wie Vertreter der zuständigen Landkreisverwaltung (Gewerbeangelegenheiten).