Drogen, Waffen, Bargeld

Spezialkräfte nehmen 48-Jährigen an Säurekreuzung in Bitterfeld fest

Spezialkräfte der Polizei haben am Dienstag an der Säurekreuzung in Bitterfeld einen 48-Jährigen festgenommen.  Die Beamten stoppten das Auto das Mannes und holt ihn aus dem Fahrzeug. Dem Mann wird der unerlaubte Anbau von Drogen vorgeworfen.

Beamte der Polizeiinspektion Dessau-Roßlau hatten den Mann schon seit mehreren Monaten im Blick. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau hatte das Amtsgericht Dessau-Roßlau für den Dienstag nach Ostern einen Durchsuchungsbeschluss  erlassen. Die Razzia wurde in insgesamt drei Objekten im Bereich Jessen und in Bitterfeld-Wolfen vollstreckt.

Beamten fanden unter anderem zwei Waffen und mehrere tausend Euro Bargeld

Während der Durchsuchung fanden die Einsatzkräfte im Bereich Jessen eine Indooranlage mit etwa 280 Cannabispflanzen auf. Die Pflanzen wurden sicher gestellt, die technischen Komponenten der Anlage abgebaut.

In den beiden anderen Objekten in Bitterfeld-Wolfen fanden die Beamten unter anderem zwei Waffen und mehrere tausend Euro Bargeld.

Die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau stellte gegen den 48-Jährigen am Dienstag einen Haftantrag

Die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau stellte gegen den 48-Jährigen am Dienstag einen Haftantrag. Der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Wittenberg folgte diesem und erließt am Mittwoch einen Haftbefehl. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Die Ermittlungen dauern an. Gegen ihn wurde nach der Razzia  ein gesondertes Ermittlungsverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet. (mz)