Nach Cyberangriff auf Anhalt-Bitterfeld

Kfz-Zulassung ab Dienstag wieder möglich - aber nur am Landkreis-Standort in Köthen

Von Karl Ebert
Die Landkreisverwaltung.
Die Landkreisverwaltung. (Foto: DPA)

Köthen/MZ - Tiefes Durchatmen bei Autoverkäufern, Zulassungsdiensten und Käufern: Ab Dienstag, 3. August, können in Anhalt-Bitterfeld wieder Kraftfahrzeuge zugelassen werden. Dies teilt Landkreissprecher Udo Pawelczyk am Freitag mit. Möglich ist dies zunächst jedoch nur am Standort in Köthen, Am Flugplatz 1. Bis auf Widerruf ist dort an allen fünf Wochentagen von 8 bis 18 Uhr geöffnet. „Es sind nur Kfz-Zulassungen möglich. Abmeldungen können in den Nachbarkreisen durchgeführt werden. Ummeldungen und Adressänderungen funktionieren noch nicht“, erklärt Pawelczyk.

Die Gebühren für die Zulassung müssen bar entrichtet werden, da die Kassenautomaten noch nicht in Betrieb gehen können. Zahlungen mit EC-Karte sind auch nicht möglich.

Infolge der Vielzahl der in den letzten Wochen entfallenen Termine gilt folgende Verfahrensweise: Eine Bearbeitung ist nur mit Termin möglich. Alle Bürger, die bereits einen Termin hatten, welcher infolge des Cyber-Angriffs nicht stattfinden konnte, benötigen einen neuen. Bereits vereinbarte Termine ab 3. August und darüber hinaus bleiben bestehen. Neue Anmeldungen, für die bisher kein Termin vergeben wurde, können erst nach Abarbeitung der aufgelaufenen Fälle behandelt werden. Die Terminvergabe erfolgt bis auf Widerruf nur über Telefon.

Ab Montag, 13 Uhr, erfolgt die Terminvergabe im Bürgeramt Köthen unter Tel.: 03496/70 04 29 und 70 04 30.