Corona-Update

Drei weitere Corona-Tote in Anhalt-Bitterfeld - Sechs Patienten auf Intensivstation

08.03.2022, 14:55
Ein Pfleger steht auf der Intensivstation für Corona-Patienten (Symbolbild)
Ein Pfleger steht auf der Intensivstation für Corona-Patienten (Symbolbild) (Foto: Sebastian Gollnow/dpa)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - Erneut sind in Anhalt-Bitterfeld drei Personen im Zusammenhang mit ihrer Corona-Erkrankung verstorben. Sechs weitere Corona-Infizierte müssen derzeit auf den Intensivstationen im Kreis behandelt werden - zwei mit zusätzlicher Beatmung.

Die jetzt Verstorbenen waren ein Mann aus Sandersdorf-Brehna sowie eine Frau und ein Mann aus Bitterfeld-Wolfen. Damit sind seit Pandemiebeginn 329 Personen aus Anhalt-Bitterfeld an oder mit Corona verstorben.

Hinzu kommen am Dienstag 429 neue Infektionen. Als aktiv infiziert gelten derzeit 3.162 Menschen. Die Sieben-Tage-Inzidenz bleibt konstant hoch bei nun 1.482.

Der Impfkampagnen gegen das Corona-Virus geht weiterhin die Luft aus. Vergangenen Wochen sind insgesamt 395 Impfungen verabreicht worden. 30 (25 Erst- und fünf Zweitimpfungen) davon mit dem neuen Protein-Impfstoff der Firma Novavax.

Derzeit gelten 69,1 Prozent der Anhalt-Bitterfelder als mindestens doppelt geimpft. 48,9 Prozent haben sich schon die Booster-Impfung abgeholt.