Corona-Update

13 neue Corona-Infektionen am Wochenende - Aken schließt Testzentrum

27.09.2021, 16:25 • Aktualisiert: 28.09.2021, 14:28
Ein Corona-Test (Symbolbild)
Ein Corona-Test (Symbolbild) (Foto: picture alliance/dpa)

Anhalt-Bitterfeld/MZ - Im Landkreis Anhalt-Bitterfeld sind nach Angaben aus der Kreisverwaltung seit Freitag 13 neue Covid-19-Fälle hinzugekommen. „Aktuell sind im Landkreis 121 Personen infiziert“, informiert Kreissprecher Udo Pawelczyk.

Neu infiziert haben sich seit Freitag Personen aus Köthen und Raguhn-Jeßnitz (jeweils eine), aus dem Osternienburger Land, dem Südlichen Anhalt, aus Zerbst und Sandersdorf-Brehna (jeweils zwei) sowie aus Bitterfeld-Wolfen (drei). Der Sieben-Tage-Inzidenzwert beträgt in Anhalt-Bitterfeld 34,3. „Gegenwärtig wird eine Person intensivmedizinisch behandelt, welche nicht invasiv beatmet wird“, informiert Kreissprecher Udo Pawelczyk abschließend.

Akens Bürgermeister, Jan-Hendrik Bahn, teilt indes mit, dass „aufgrund des deutlichen Rückgangs der Nachfrage nach Corona-PoC-Schnelltests in den letzten Wochen der medizinische Dienstleister RettMedic seine Arbeit in Aken einstellen wird“. Aus diesem Grund finden am heutigen Dienstag von 14 bis 18 Uhr die letzten Corona-PoC-Schnelltests im Bürgertestzentrum „Schützenhaus“ statt. Der Betrieb des Testzentrums wird zum 30. September eingestellt. Bahn bedankt sich „bei dem Team des medizinischen Dienstleisters RettMedic für das geleistete Engagement“.