1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Bernburg
  6. >
  7. Müllentsorgung: Probleme mit Altglas im Salzlandkreis plötzlich Chefsache

Müllentsorgung Probleme mit Altglas im Salzlandkreis plötzlich Chefsache

Landrat Markus Bauer (SPD) schaltet sich persönlich in die Diskussion um die Probleme bei der Entsorgung ein. Beschwerden haben mittlerweile nachgelassen.

Von Enrico Joo 16.02.2024, 18:00
Wie hier in Hecklingen wurde an vielen Stellen das Altglas neben die Container gestellt, weil die Behälter übervoll waren.
Wie hier in Hecklingen wurde an vielen Stellen das Altglas neben die Container gestellt, weil die Behälter übervoll waren. Foto: René Kiel

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Staßfurt/Bernburg. Altglas, Altglas, Altglas: ein Wort, das im Salzlandkreis in den vergangenen Wochen und Monaten inflationär benutzt wurde. Übervolle Standorte, Glas, das neben den Behältern liegt: Seit dem Wechsel des Entsorgers Anfang Januar gab es überall im Salzland Fragen und Diskussionen. Wiederholt hatten der Salzlandkreis und der Kreiswirtschaftsbetrieb darauf hingewiesen, dass sie nicht zuständig sind. Die Altglasentsorgung liege in den Händen eines externen Entsorgers, des Recyclinghofes Farsleben, der von „BellandVision“ beauftragt wurde.