Jürgen M. Reupricht

Krimi-Autor legt dritten Band der Reihe „Bernburger Blaulicht“ vor

Die Protagonisten ermitteln dabei in Tunesien, in Nienburg und in einem fiktiven Dorf bei Bernburg.

Zwischen Gaststättenküche, Biertresen und Dorfladen: Autor Jürgen M. Reupricht.
Zwischen Gaststättenküche, Biertresen und Dorfladen: Autor Jürgen M. Reupricht. (Foto: Schuster-Verlag)

Bernburg/MZ/iku - Die Urlaubssaison hat begonnen. Passend dazu kommt auch der entsprechende Krimi der Reihe „Bernburger Blaulicht“ in den Handel. Sein Titel - „Der Tote am Meer“ - passt zu den Ferien wie Sonne, Strand und Aperol Spritz. Das zumindest verspricht der Schuster-Verlag, in dem das Buch erschienen ist, in seiner Ankündigung.

Ans Meer reisen dann Martin Krüger und Richard Kutscher nach Weihnachten und Silvester. Weil auch Kriminalisten mal eine Pause brauchen, machen sie sich kurz entschlossen auf den Weg an die Ostseeküste. Doch die Hansestadt Wismar empfängt die beiden mit sehr viel Regen, sodass ihnen am Ende nur eine Verlegung des Urlaubsortes bleibt. Mit dem Flugzeug geht es an die tunesische Küste, wo allerdings nicht nur Sonne und Meer, sondern auch ein merkwürdiger Todesfall warten.

In der dritten Folge der Reihe „Bernburger Blaulicht“ lässt Autor Jürgen M. Reupricht seine Protagonisten aber nicht nur in fernen Gefilden ermitteln, auch in Nienburg und einem fiktiven Dorf in der Umgebung Bernburgs sind die beiden unterwegs - wie immer unterstützt von ihrem Chef Willy Boese und all den anderen Kollegen. „Dabei kommt das mit sehr viel Liebe aufgezeichnete Lokalkolorit nicht zu kurz“, verspricht der Verlag.

Der dritte Band der Reihe „Bernburger Blaulicht“ ist im Schuster-Verlag erschienen.
Der dritte Band der Reihe „Bernburger Blaulicht“ ist im Schuster-Verlag erschienen.
(Foto: Schuster-Verlag)

Neu in diesem Band seien die Gedichte, die der Autor den Geschichten beigegeben hat und die in dem Buch erstmals veröffentlicht würden. Sie zeigten „die Vielseitigkeit eines Mannes, der zwischen Gaststättenküche, Biertresen und Dorfladen immer wieder auch die Zeit findet, sich einer lyrischen Betrachtung seiner Welt hinzugeben“.

„Wer Lyrik nicht mag, kann die entsprechenden Stellen in dem Buch gern auch überlesen“, sagt Reupricht und verweist auf sein Tagesgeschäft als Gastronom: „Man muss auch nicht alles vom Teller essen, was man serviert bekommt.“

Autor Michael Schuster aus Baalberge verfasst vierten Teil der „Blaulicht“-Reihe

Auf eine weitere Neuerung wird im Anhang des Buches hingewiesen. Auch Autor und Verleger Michael Schuster aus Baalberge hat sich unter die Krimiautoren begeben und steuert den vierten Teil der „Bernburger Blaulicht“-Reihe bei, der im Herbst erscheinen soll. Ein „Wendemord“ wird dann seine Protagonisten beschäftigen.

Den Fans von Krüger und Kutscher muss aber nicht bange sein - die beiden werden wieder auf Verbrecherjagd gehen. Das dauert aber noch ein wenig, denn Autor Reupricht muss erst noch ein paar Leute hinrichten. Auf dem Papier, versteht sich. Das Buch erscheint Mittwoch mit der ISBN 978-3-9823397-0-2.