„Immer spontan bleiben“

Vom Salzlandkreis nach Neuseeland: Abiturient erzählt von seiner Reise nach der Schule

Nach dem Abitur zieht es viele Jugendliche erst einmal ins Ausland. So auch Jakob Meier. Was der 18-Jährige auf seiner „Work and Travel“-Reise alles erlebt.

Von Johanna Bremer 24.11.2022, 14:00
Jakob Meier zeigt seine Aussicht vom  Mount Eden in Neuseeland.
Jakob Meier zeigt seine Aussicht vom Mount Eden in Neuseeland. (Foto: Jakob Meier)

Aschersleben/Westeregeln/MZ - Abitur geschafft und nun steht den jungen Menschen die Welt offen. Im wahrsten Sinne des Wortes. Viele von ihnen haben nun den gleichen Wunsch. „Ich möchte die Welt sehen“. Das sagt auch Jakob Meier aus Westeregeln auf die Frage, warum er sich dazu entschieden hat, nach dem Abitur ein Auslandsjahr zu machen.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt MZ+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.