Friedhofsführung

Schwarze Witwe lädt zum Rundgang auf dem Ascherslebener Friedhof ein

Was man von Anja Kretschmer bei einer zweistündigen Führung über die Grab- und Trauerkultur aus dem 19. Jahrhundert lernen kann.

Von Johanna Bremer 06.09.2022, 14:00
Anja Kretschmer führt als „Schwarze Witwe“ über den Ascherslebener Friedhof.
Anja Kretschmer führt als „Schwarze Witwe“ über den Ascherslebener Friedhof. (Foto: Frank Gehrmann)

Aschersleben/MZ - „Wussten Sie, was Totenspiele sind?“ Laut hallt die Stimme der „Schwarzen Witwe“ über den Friedhof in Aschersleben. In dem Programm „Friedhofsgeflüster“ können die Besucher erfahren, dass Kartenspiele, Haare und benutzte Schwämme Teil der Grab- und Trauerkultur des 19. Jahrhunderts waren. Anja Kretschmer schlüpft dabei in die Rolle einer historischen Figur aus vergangener Zeit, sie wird zur „Schwarzen Witwe“.

Weiterlesen mit MZ+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de.

Sie sind bereits MZ+ oder E-Paper-Abonnent?

Flexabo MZ+

MZ+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo MZ+

MZ+6 Monate für nur 5,99 €.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie MZ+ >>HIER<< dazubuchen.