1. MZ.de
  2. >
  3. Lokal
  4. >
  5. Nachrichten Aschersleben
  6. >
  7. Josefine H. Aschersleben: Anklage wegen Beihilfe zum Mord gegen möglichen Mittäter

EIL

Mordfall Josefine H.  Beihilfe zum Mord in Aschersleben: Anklage gegen möglichen Mittäter erhoben

Der Fall rund um den Mord an der damals 14-jährigen Josefine H. aus Aschersleben ist neu aufgerollt worden. Der Täter, ihr Ex-Freund Jonas K., wurde bereits 2022 zu neuneinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Ein möglicher Mitwisser wird angeklagt.

Von Sebastian Rose Aktualisiert: 26.03.2024, 08:01
Absperrband der Polizei sperrt einen Teil eines Garagenkomplexes in Aschersleben ab. Dort war die Leiche einer 14-Jähriger gefunden worden die seit Tagen als vermisst galt.
Absperrband der Polizei sperrt einen Teil eines Garagenkomplexes in Aschersleben ab. Dort war die Leiche einer 14-Jähriger gefunden worden die seit Tagen als vermisst galt. (Archivfoto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Klaus-Dietmar Gabbert)

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf MZ.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Aschersleben/DUR. - Im Mordfall Josefine H. aus Aschersleben gibt es neue Entwicklungen. Es wurde eine weitere Anklage wegen Beihilfe zum Mord erhoben.