Was ist Cannabidiol

Was ist Cannabidiol : Medizinisches Marihuana für rauschfreies Wohlbefinden

Cannabidiol (CBD) ist nach Tetrahydrocannabinol (THC) der am zweithäufigsten vorkommende Wirkstoff im Hanf (Cannabis Sativa). CBD und THC gehören zu den rund 120 Cannabinoiden, die bislang in der Cannabis-Pflanze entdeckt wurden. Reines CBD hat gegensätzlich zu THC keine psychoaktive ...

Cannabidiol (CBD) ist nach Tetrahydrocannabinol (THC) der am zweithäufigsten vorkommende Wirkstoff im Hanf (Cannabis Sativa). CBD und THC gehören zu den rund 120 Cannabinoiden, die bislang in der Cannabis-Pflanze entdeckt wurden. Reines CBD hat gegensätzlich zu THC keine psychoaktive Wirkung. 

CBD wird wegen seiner therapeutischen Wirkung auch als medizinisches Cannabis bezeichnet. Durch moderne Extraktionsverfahren lässt sich CBD in hoher Konzentration herauslösen. Der gewonnene Auszug wird anschließend mit hochwertigem Öl vermischt, die als Trägerflüssigkeit dient.

Der THC Gehalt ist bei reinem CBD Öl auf ein Minimum reduziert. Dies hat zum einen den Vorteil, dass die Einnahme keine berauschende Wirkung auslöst. Zum anderen sind CBD-Produkte durch den vernachlässigbar geringen THC-Anteil hierzulande legal zu kaufen. 

In Deutschland liegt der Grenzwert für den freien Verkauf von CBD Öl derzeit bei maximal 0,2 Prozent THC. In der Schweiz sind es 1 Prozent und in Österreich 0,3 Prozent THC im Endprodukt. 

CBD mit oder ohne THC - Was ist besser? 

Je nach Auszugsmethode lassen sich drei verschiedene Arten von CBD Öl gewinnen. 

CBD Öl Isolat enthält den Wirkstoff Cannabidiol in einer möglichst hohen Reinheit. Das THC und alle weiteren Cannabinoide sind bis auf kleine Restspuren herausgefiltert. 

Vollspektrum CBD Öl ist auch als "Full Spectrum CBD Oil" bekannt. Im Endprodukt verbleibt ein gewisser Anteil an Cannabinoiden. Der geringe THC-Anteil liegt dabei unter dem gesetzlichen Schwellwert und löst keine psychoaktive Wirkung aus.

Breitspektrum CBD bzw. “Broad Spectrum CBD” enthält ebenfalls weitere Cannabinoide. Wie bei CBD Isolat ist der THC-Anteil jedoch auf ein absolutes Minimum reduziert. 

Was sind die Vorteile der einzelnen Auszugsverfahren? 

CBD Isolate Oil enthält den Wirkstoff in höchster Reinheit. Der THC Anteil liegt bei fast Null. Das gibt dem Anwender die Sicherheit, den reinen Wirkstoff ohne jegliche Zusätze einzunehmen. 

Viele Forscher vermuten jedoch, das gerade das Zusammenspiel der verschiedenen Cannabinoide die therapeutische Wirkung verstärkt. Auch andere chemische Verbindungen wie Terpene, Mineralstoffe und Vitamine könnten den sogenannten Entourage-Effekt positiv beeinflussen. 

Diese Annahme spricht dafür, dass Vollspektrum CBD Öl für viele medizinische Zwecke das wirksamere Mittel ist. 

Der CBD Premium-Hersteller Canzon wendet ein besonderes Extraktionsverfahren an. Das Vollspektrum CBD Öl Made in Switzerland hat einen ausgewogenen Anteil an Cannabis-Wirkstoffen. Der THC Gehalt liegt unter dem Schwellwert bei unter 0,2 Prozent. 

CBD Öl und seine Wirkung

Mittlerweile liegen zahlreiche Erkenntnisse zur therapeutischen Wirkung von CBD vor. Immer mehr klinische Studien belegen, dass sich mit Cannabidiol  unterschiedlichste Beschwerden erfolgreich behandeln lassen. Zudem wirkt CBD ausgleichend auf zahlreiche Körperfunktionen und kann vorbeugend die Gesundheit unterstützen.

Erst seit wenigen Jahren ist bekannt, dass CBD unser körpereigenes Endocannabinoid System stimuliert. Die Cannabinoid Rezeptoren CR1 und CR2 finden sich an vielen Stellen im Körper. Dort erfüllen sie eine wichtige Aufgabe bei der Steuerung des zentralen Nervensystems.  

Bei welchen Beschwerden kann CBD helfen?

CBD wird eine erstaunliche Bandbreite von medizinischen Wirkungen zugesprochen. Es gibt zahlreiche Studien, welche die entzündungshemmenden, schmerzlindernden, hautberuhigenden, angstlösenden und muskelentspannenden Eigenschaften des Wirkstoffs belegen.

Cannabidiol soll unter anderem folgende Beschwerden und chronischen Krankheiten lindern:

CBD Öl und die richtige Dosierung

Es gibt keine offizielle, allgemeingültige Dosierungsempfehlung zur Einnahme von CBD. Die therapeutisch wirksame Dosis hängt von einer Reihe Faktoren ab, die individuell unterschiedlich sind. Hierzu zählen unter anderem:

Als Richtwert für eine therapeutisch wirksame Dosis gilt das Spektrum zwischen 10 und 40 Millilitern Cannabidiol. CBD-Öl, das mit der Pipette als Dosierhilfe abgezählt wird, enthält pro Tropfen etwa 5 mg Wirkstoff.  

CBD und mögliche Nebenwirkungen 

Zahlreiche Studien belegen, dass CBD sehr sicher in der Anwendung ist. Auch bei höheren Dosierungen treten keine nennenswerten Nebenwirkungen auf. 

Zu den vereinzelt auftretenden, möglichen Nebenwirkungen zählen:

Wenn du gleichzeitig weitere Medikamente einnimmst, solltest du Rücksprache mit deinem Arzt zu möglichen Wechselwirkungen halten. Das Gleiche gilt für Schwangere und stillende Mütter. 

CBD kaufen: Worauf du achten solltest 

Egal ob du Cannabidiol in Form von Öl, Kapseln, Cremes CBD Kristallen oder CBD Liquids kaufen willst. Du solltest darauf achten, dass die Produkte auch wirklich CBD enthalten und frei von unerwünschten Inhaltsstoffen sind. 

Eine Studie hat herausgestellt, dass der Wirkstoffgehalt bei rund zwei Drittel der untersuchten Produkte falsch deklariert gewesen ist. Viele enthalten kaum Cannabidiol und sind daher praktisch wirkungslos. Im schlimmsten Fall sind die Produkte mit gefährlichen Zusätzen und Chemikalien versetzt, die der Gesundheit schaden könnten. 

Idealerweise ist der verwendete Hanf ökologisch nachhaltig angebaut, nicht genmanipuliert und in Bio-Qualität.  

Gewissenhafte Hersteller wie Canzon CBD lassen diese Qualitätsmerkmale ihrer Produkte von einem unabhängigen Labor testen. Die hochwertige Qualität ist durch ein Analysezertifikat bestätigt. 

Lege beim CBD kaufen Wert darauf, dass dieses Zertifikat vorliegt. Es bescheinigt, dass das Produkt frei von Schadstoffen ist und der Wirkstoffgehalt den Angaben entspricht. So kannst du dir sicher sein, dass du hochwertiges CBD einnimmst.