Wegen krebserregender Stoffe

Hersteller ruft „Vanilla“-Produkte von Häagen-Dazs zurück

Warnung: Das Vanille-Eis der Marke Häagen-Dazs könnte krebserregendes Ethylenoxid enthalten. Der Hersteller hat einen Rückruf gestartet.

Von dpa Aktualisiert: 18.07.2022, 16:05
Der Hersteller General Mills ruft die Eissorte „Vanilla“ von Häagen-Dazs zurück.
Der Hersteller General Mills ruft die Eissorte „Vanilla“ von Häagen-Dazs zurück. lebensmittelwarnung.de/dpa-infocom

Hamburg - Der Hersteller General Mills ruft Produkte von Häagen-Dazs mit der Geschmacksrichtung „Vanilla“ zurück. Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich in den Produkten Rückstände von Ethylenoxid befinden, teilte das Portal der Bundesländer und des Bundesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit („lebensmittelwarnung.de“) mit.

Es gehe um die Größen 460 ml, 95 ml und die Classic Collection 4x95 ml mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 21. Mai 2023. Kein anderes Format sei betroffen, betonte der Hersteller.

Ethylenoxid kann laut Verbraucherzentrale NRW Krebs erzeugen. Kunden, die eine solche Packung gekauft haben, können diese den Angaben zufolge in den Handel zurückbringe. Dort werde ihnen der Kaufpreis erstattet.

Service:

HDa Vanilla 460ml Art.Nr.: 1101 GTIN: 3415581101010/HDa Vanilla 95ml, Art.Nr:1104 GTIN: 3415581311716/HDA Classic Collection 380 ml, Art.Nr.:1116 GTIN: 3415581505719