Mit 97 Jahren

Theaterregisseur Peter Brook gestorben

Er war einer der stilbildenden Regisseure des europäischen Theaters: Jetzt ist der große Bühnenzauberer Peter Brook gestorben.

Von dpa Aktualisiert: 03.07.2022, 14:09
Der Theaterregisseur Peter Brook ist im Alter von 97 Jahren in Paris gestorben.
Der Theaterregisseur Peter Brook ist im Alter von 97 Jahren in Paris gestorben. Nestor Bachmann/dpa-Zentralbild/dpa

Paris - Der britische Theaterregisseur Peter Brook, der mit Inszenierungen wie „Sommernachtstraum“ und „Die Tragödie der Carmen“ international bekannt wurde, ist tot. Er sei im Alter von 97 in Paris am Samstag gestorben, wie die französische Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Brooks privates Umfeld am Sonntag schrieb.

Der Regisseur, Schauspieler und Autor gilt als einer der wichtigsten Vertreter des zeitgenössischen europäischen Theaters. Von den Kritikern wurde er immer wieder als „Zauberdoktor des Theaters“ bezeichnet. In seinen Inszenierungen verzichtete er auf Bühnendekoration und optische Effekte und stellte den körperlichen Ausdruck in den Vordergrund. Brook wurde am 21. März 1925 in London geboren. Er lebte seit den 1970er Jahren in Paris.