Konzert

New York Philharmonic Orchester spielt auf Usedom

Das gab es noch nie: Das New York Philharmonic Orchester spielt zum ersten Mal vor 1200 Menschen auf Usedom und erntet tosenden Applaus.

Von dpa Aktualisiert: 22.05.2022, 15:53
Das New York Philharmonic Orchestra spielt gemeinsam mit Jan Lisiecki am Klavier beim ersten Konzert im ehemaligen Kraftwerk Peenemünde auf der Ostseeinsel Usedom.
Das New York Philharmonic Orchestra spielt gemeinsam mit Jan Lisiecki am Klavier beim ersten Konzert im ehemaligen Kraftwerk Peenemünde auf der Ostseeinsel Usedom. Jens Büttner/dpa

Peenemünde - Unter großem Applaus hat das New York Philharmonic Orchester am Freitagabend sein erstes Konzert auf Usedom gegeben.

Auf dem Programm im ausverkauften Kraftwerk Peenemünde standen unter anderem Werke von Dmitri Schostakowitsch und Ludwig van Beethoven. 1200 Besucherinnen und Besucher kamen nach Angaben der Veranstalter zum Eröffnungskonzert des Usedomer Musikfestivals.

Als erstes präsentierte das Orchester das Werk „Lumina“, komponiert von der jungen US-Amerikanerin Nina Shekhar. „Licht, das steht für die Hoffnung in einer so schweren Zeit“, sagte Thomas Hummel, Intendant des Musikfestival, zu Beginn des Konzerts. Man wolle ein Zeichen des Friedens und der Toleranz aus Peenemünde in die Welt schicken.

Star des Abends war der Solist Jan Lisiecki am Klavier. Das Orchester unter Leitung von Dirigent Jaap van Zweden residiert für fünf Tage und mehrere Konzerte auf der Insel. Am Samstag steht Violinistin Anne-Sophie Mutter auf der Bühne.