Kein Aprilscherz

Kein Aprilscherz: Tokio Hotel spielen im Leipziger Haus Auensee

Die Popband Tokio Hotel startet 2017 eine Welttournee. Sieben Mal gastiert die Band in Deutschland. Ein Konzert davon findet am 1. April im Haus Auensee in Leipzig statt.

15.09.2016, 14:01
Der Gitarrist Tom Kaulitz (l-r), Sänger Bill Kaulitz und der Bassist Georg Moritz Hagen Listing von der Magdeburger Band Tokio Hotel bei einem Auftritt in Berlin 2015
Der Gitarrist Tom Kaulitz (l-r), Sänger Bill Kaulitz und der Bassist Georg Moritz Hagen Listing von der Magdeburger Band Tokio Hotel bei einem Auftritt in Berlin 2015 dpa-Zentralbild

Die Popband Tokio Hotel startet 2017 eine Welttournee. Sieben Mal gastiert die Band in Deutschland. Ein Konzert davon findet am 1. April im Haus Auensee in Leipzig statt.

Tokio Hotel spielt „Dream Machine“

Das Quartett um Frontmann Bill Kaulitz verspricht ihre neuesten Werke unter dem Motto „Dream Machine“ eine besondere Live-Aura zu verschaffen. Natürlich sollen die größten Hits des vergangenen Jahrzehnts der Bandgeschichte nicht fehlen.

Neue Einflüsse aus Synthie-Pop

Neu in der musikalischen Welt von Tokio Hotel sollen die Einflüsse aus Synthie-Pop sein. In neuen Songs und auf der Bühne soll das bisher geheim gehaltene Projekt verwirklicht werden.

Bereits seit Monaten bereitete sich die Band auf die kommenden Aufgaben vor. Und nach Aussagen von Bill Kaulitz, sei das neue ein spezielles Album, in das die Band ihre Seele gelegt habe.

Tokio Hotel schreibt eine Dekade Bandgeschichte

Tokio Hotel sorgten einst für eine Hysterie in Europa. Mit Hits wie „Durch den Monsun“ oder „Übers Ende der Welt“ begründete die aus Magdeburg stammende Band 2005 ihre Erfolgsgeschichte. Ihr letztes Album „Kings of Suburbia“ veröffentlichten das Quartett im Jahr 2014. (mz)