Ohne Ausrüstung im Schneesturm

Mit Turnschuhen auf die Zugspitze - Bergrettung holt Wanderer vom Berg

Oft unterschätzen Touristen das Wetter im Hochgebirge.
Oft unterschätzen Touristen das Wetter im Hochgebirge. Angelika Warmuth/dpa

Ehrwald/dpa - Unterkühlt und völlig erschöpft ist ein junges Paar aus einem Schneetreiben auf der Zugspitze gerettet worden. Die beiden 20-Jährigen hatten die Wetterbedingungen auf dem Berg wohl unterschätzt - der junge Mann trug bei der Tour vergangene Woche etwa lediglich Turnschuhe, wie Einsatzleiterin Regina Poberschnigg am Montag berichtete.

Die junge Frau war bereits leicht apathisch, als das Rettungsteam von insgesamt 15 Leuten bei dem Paar ankam. „Im Tal hat es aus Kübeln geschüttet“, sagt Poberschnigg. Bei einem solchen Wetter auf die Zugspitze zu wandern, sei unvernüftig.

Denn statt Regen gebe es dort Schnee und Minusgrade. Wie zuvor mehrere Medien berichtet hatten, gelang es den Bergwachten vergangenen Montag, das Paar sicher wieder ins Tal nach Ehrwald in Tirol zu bringen.