1. MZ.de
  2. >
  3. Varia
  4. >
  5. Deutschland Und Welt: YouTube als Wegweiser in die finanzielle Zukunft

EIL

Deutschland und Welt YouTube als Wegweiser in die finanzielle Zukunft

02.04.2024, 11:34
Der engagierte YouTuber und Unternehmer Dili Acar leistet wegweisende Arbeit in der Finanzbildung.
Der engagierte YouTuber und Unternehmer Dili Acar leistet wegweisende Arbeit in der Finanzbildung. Foto:Dili Acar

Die finanzielle Bildung in Deutschland lässt zu wünschen übrig. In den Schulen spielt das Thema Finanzen im Unterricht kaum eine Rolle. Und auch vielen Erwachsenen fehlt der Zugang zum Thema. Was vor allem daran liegt, dass herkömmliche Wege der Wissensvermittlung häufig nicht spannend sind und oft nicht dem aktuellen medialen Standard entsprechen. Der Youtuber Dili Acar will genau das ändern.

In Deutschland gilt die Rente als "sicher" – eine Aussage, die der ehemalige CDU-Arbeits- und Sozialminister Norbert Blüm schon vor Jahrzehnten prägte. Diesen Standpunkt vertritt heute, mit leicht veränderten Worten, sein Amtsnachfolger aus der SPD, Hubertus Heil. Kürzlich stellte Heil gemeinsam mit Bundesfinanzminister Christian Lindner der Bundespresse in Berlin neue Initiativen vor, die das Rentenniveau langfristig sichern sollen. Diese Pläne sind jedoch nicht nur politisch stark umstritten, sondern bergen auch potenziell hohe Kosten. Besonders für die Beitragszahlerinnen und Beitragszahler sowie ihre Arbeitgeber, die die Kosten für die gesetzliche Rentenversicherung gemeinsam tragen, könnte dies finanzielle Belastungen bedeuten.

Kapitalmarktorientierung jetzt auch bei der Rente

Innovativ an den Vorschlägen von Heil und Lindner ist vor allem das Konzept des „Generationenkapitals“. Dieser Ansatz sieht vor, einen dauerhaften Kapitalstock aufzubauen, um die Beitragszahler langfristig zu entlasten. Finanziert wird dieser durch Darlehen aus dem Bundeshaushalt und die Übertragung von Eigenmitteln des Bundes. Ziel ist es, ab dem Jahr 2036 durch Ausschüttungen aus diesem Kapitalstock, die jährlich durchschnittlich zehn Milliarden Euro betragen sollen, den Beitragssatz zur gesetzlichen Rentenversicherung zu senken. Das Generationenkapital wird renditeorientiert und global diversifiziert am Kapitalmarkt angelegt. Heils und Lindners Versprechen dabei ist, dass keine aktuellen Beitragsmittel der Versicherten für die Bildung dieses Kapitalstocks verwendet werden. Durch die Nutzung der Kapitalmarkterträge zur Unterstützung der Rentenversicherung sollen sowohl heutige als auch zukünftige Generationen von Rentnerinnen und Rentnern profitieren, indem die Renten durch die stabilisierte Finanzlage höher ausfallen.

Ob das am Ende ökonomisch wie geplant aufgeht, wird die Zeit zeigen. Die Kritik an dem Vorschlag hat vor allem einen Tenor: guter Ansatz, aber viel zu mickrig geplant, um einen wirklich stabilisierenden Effekt auf die Rentenkassen ausüben zu können. Als Umstieg oder Ergänzung der bis dato rein umlagefinanzierten Rentenversicherung auf ein auch kapitalmarktorientiertes Modell ist der Schritt jedoch richtig.

Wichtigste Erkenntnis: Ohne private Vorsorge wird es nicht mehr gehen

Zeigt er vor allem jedem Deutschen und jeder Deutschen, wie wichtig für die eigene Altersvorsorge ein Engagement am Kapitalmarkt und an der Börse jenseits von Sparbuch oder Festgeld ist. Millionen von Bundesbürgerinnen und Bundesbürgern sind bei der Altersvorsorge immer noch zu zögerlich, verlassen sich auf Altbewährtes, das ihnen ihre Eltern oder Großeltern beigebracht haben – das aber heute keine positive Nettorendite mehr erwirtschaftet. Klar: Die privaten Kassen vieler Haushalte sind angesichts hoher Energiepreise oder stark verteuerter Lebensmittel knapper als noch vor Jahren. Doch gerade deshalb geht es darum, das zur Vorsorge und zum Vermögensaufbau vorhandene Geld smart und rentabel anzulegen, ohne dabei die Risiken aus den Augen zu verlieren.

Bootcamp Börse: Wie der Youtuber Acar fit fürs Anlegen macht

Einer, der nicht nachlässt, genau diese Haltung, dieses Mindset in die Köpfe gerade jüngerer Menschen zu bekommen, ist der Unternehmer und Youtuber Dili Acar. Auf seinem YouTube-Kanal Dili Investiert bietet er Einblicke in aktuelle Gelegenheiten für private Anlegerinnen und Anleger. Er beleuchtet dabei Themen wie die neuesten Entwicklungen im Bereich der Kryptowährungen und prüft neue Finanzprodukte im Hinblick auf ihre Chancen und Risiken. Acar ist fest davon überzeugt, dass sich erfolgreiche Anlagestrategien erlernen lassen – ähnlich dem Erlernen von Fahrradfahren, Gitarrespielen oder Tennis. Durch seine authentische Art und die Bereitschaft, aus eigenen Fehlern zu lernen und diese zu teilen, wird er zu einem glaubwürdigen Vorbild, das zeigt, wie wichtig und erreichbar finanzielle Bildung für jede Einzelne und jeden Einzelnen ist. Acars Ansatz, komplexe Finanzthemen zugänglich und verständlich zu machen, schließt genau die Lücke, die im schulischen Bildungssystem und in traditionellen Medien oft besteht.

Fazit: Sicher in die finanzielle Zukunft
Eine solide private Vorsorge ist unerlässlich geworden. Die Initiative des „Generationenkapitals“ und die Aufklärungsarbeit von Influencern wie Dili Acar sind entscheidende Schritte, um die Herausforderungen unserer Zeit zu meistern. Sie zeigen, dass der Weg zu einer sicheren finanziellen Zukunft nicht allein durch staatliche Maßnahmen geebnet werden kann, sondern auch ein individuelles Engagement am Kapitalmarkt erfordert.