Überraschender Schritt

Vikin.gg trennt sich von Dota-2-Kader

Von dpa
Der Ex-Kader von Vikin.gg muss sich nun eine neue Organisation suchen.
Der Ex-Kader von Vikin.gg muss sich nun eine neue Organisation suchen. Zacharie Scheurer/dpa-tmn/dpa

Bucharest - Die rumänische Organisation Vikin.gg hat sich von ihrem Dota-2-Kader getrennt. Wie die Organisation auf Twitter mitteilte, wird das Team restlos aufgelöst.

„Für uns kam dies nicht überraschend. Wir wussten, dass es eventuell zu Ende geht, wenn wir uns nicht für die Weltmeisterschaft qualifizieren“, sagte Maurice „Khezu“ Gutmann im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

Der 26-jährige Deutsche spielte als Offlaner für Vikin.gg. Und er zeigte Kritik am Team: „Wir werden wahrscheinlich nicht in dieser Konstellation weiterspielen. Ich persönlich glaube, nicht jeder hat alles gegeben. Und es war ab und an schwierig, Kritik zu äußern. Das hat öfter zu Diskussionen geführt, die nicht zielführend waren.“

Vikin.gg gewann insgesamt 14 Turniere und erreichte bei Top-Turnieren wie der ESL One Los Angeles Online und Epic League den dritten Platz. In der ersten Saison der westeuropäischen Dota-Pro-Circuit-Liga konnte das Team zwar OG und Team Nigma besiegen, wurde aber letztendlich knapp relegiert. Durch einen ersten Platz in der unteren Divison verdiente sich der Kader die Promotion für die kommende Saison nach der Weltmeisterschaft.