Turnier in Sandwich

US-Golfer Morikawa gewinnt die British Open

Von dpa
Sieger der 149. British Open der Golfprofis: Collin Morikawa.
Sieger der 149. British Open der Golfprofis: Collin Morikawa. Matt York/AP/dpa

Sandwich - Der US-Amerikaner Collin Morikawa hat die 149. British Open im englischen Sandwich gewonnen.

Der 24-Jährige spielte am Sonntag eine starke 66er-Runde auf dem Grün des Royal St. George's Club und sicherte sich bei seinem Open-Debüt den Claret Jug. Mit 265 Schlägen nach 72 Löchern überholte er noch Louis Oosthuizen, der das Ranking an den drei Tagen zuvor angeführt hatte. Der Südafrikaner spielte am vierten Tag der Open nur eine enttäuschende 71er-Runde und beendete das Major-Turnier mit 11 unter Par auf dem dritten Platz, den er sich mit dem Spanier Jon Rahm teilt. Auf dem zweiten Platz landete der US-Amerikaner Jordan Spieth mit 267 Schlägen.

Der deutsche Golfprofi Marcel Siem beendete das Turnier auf dem geteilten 15. Platz. Der 41-Jährige schaffte mit insgesamt 275 Schlägen seine bisher beste Open-Platzierung, obwohl er - nach zwei 67er-Runden und einer 70er-Runde - am Sonntag 71 Schläge für den Par-70-Kurs an der englischen Ostküste brauchte. Golf-Amateur Matthias Schmid landete mit 282 Schlägen auf Platz 59.