Erste Dreierserie

Team Liquid schlägt OG mit 2:1 in Dota Dreamleague

In einem spannenden dritten Spiel bringt Team Liquid dem neuen Team von OG seine erste Niederlage der Saison. Währenddessen kommt Nigma Galaxy ohne Starspieler Miracle weiter nicht in Form.

Von dpa 08.12.2021, 00:12
Team Liquid konnte in der Dota Dreamleague gegen OG gewinnen. (Archivbild)
Team Liquid konnte in der Dota Dreamleague gegen OG gewinnen. (Archivbild) Marek Majewsky/dpa

Stockholm - In der zweiten Spielwoche der westeuropäischen Dota-Pro-Circuit-Liga hat Team Liquid die Gegner OG mit 2:1 besiegt. Es war die erste Saison-Niederlage für OG und die erste Serie der Saison, die über drei Spiele lief. Das zweite Spiel des Tages verlor Nigma Galaxy mit 0:2 gegen Tundra Esports.

„Es hat sehr viel Spaß gemacht, diese Serie zu Spielen. OG war schon immer ein Team, gegen das zu spielen Spaß macht und der neue Kader führt diese Tradition definitiv fort“, sagte Liquids Kapitän Aydin „iNSaNiA“ Sarkohi im Interview nach dem Spiel.

Spielerwechsel von Liquid zu OG

Tommy „Taiga“ Le wechselte zu Anfang der Saison von Liquid zu OG. „Offensichtlich liegt uns Tommy sehr am Herzen“, sagte iNSaNiA. „Als wir über Veränderungen im Kader gesprochen haben, hat er gesagt, er würde lieber das Team verlassen, damit alle, die dableiben wollen, dableiben können und niemand raugeschmissen wird.“

Nach zwei jeweils recht einseitigen Spielen wurde es im dritten Spiel spannend. In der 84-minütigen Partie wechselte die Initiative zu Beginn stetig, bis OG sich einen Goldvorsprung aufbauen konnte. Trotz des Vorteils konnte sich Liquid auf die Teamfight-Fähigkeiten ihrer Helden verlassen und das Spiel ab der 49. Minute langsam drehen. Trotzdem hielt OG seine Basis für eine sehr lange Zeit.

Beim Aufeinandertreffen von Tundra Esports und Nigma Galaxy besiegte Tundra die Konkurrenz deutlich. Nigma spielt immer noch ohne Star-Midlaner Amer „Miracle-“ Al-Barkawi und erschien besonders im ersten Spiel chancenlos. Für das Match gegen OG in der dritten Spielwoche hatte Miracle angekündigt, zurückzukehren.